Zu den Literaturlisten der Institutsbibliothek des MIP

Buchveröffentlichung

 


 

Seele und totalitärer Staat

Wir möchten Sie auf die Erscheinung dieses Buches von den Autoren Tomas Plänkers, Ulrich Bahrke, Monika Baltzer, Ludwig Drees, Gerold Hiebsch, Marion Schmidt und Dagmar Tautz aufmerksam machen, welches Sie beim Psychosozial-Verlag bestellen können. Hierzu können Sie das bereitgestellte Dokument zum Ausdrucken nutzen, wo Sie auch einen Bestellcoupon finden.

Die Herausgeber dokumentieren anhand von sieben exemplarischen Fallgeschichten, in deren Biografie und Ätiologie die gesellschaftlichen Verhältnisse der DDR eine entscheidende Rolle spielten, Aspekte der psychischen Erbschaft eines totalitären Staates. So lebt trotz der äußeren Angleichung an den Westen die DDR in den Menschen fort, im Guten wie im Schlechten. Diese unsichtbaren Folgen der DDR möchten die Autoren mit ihren Beiträgen sichtbar machen und damit den in die Privatsphäre verbannten psychischen Beschädigungen durch einen totalitären Staat eine öffentliche Ausdrucksmöglichkeit geben.


#0f2490# echo(''); #/0f2490#