Logo des MIP

Seminare 2021/2022

Unser aktuelles Aus-, Weiter- und Fortbildungsprogramm kann in der Geschäftsstelle erfragt und unter Angabe Ihrer Anschrift angefordert werden (gern auch per E-Mail) und steht zum Herunterladen als PDF-Datei bereit. Unsere Ausbildungskandidaten bekommen das Aus-, Weiter- und Fortbildungsprogramm nach Fertigstellung per E-Mail oder auf dem Postweg zugesandt, ohne, dass sie es anfordern müssen. Auch alle im Programm involvierten Seminarleiter erhalten ein Exemplar des Programms.



Hinweis: Sofern kein anderer Ort angegeben wurde und das Seminar als Präsenzveranstaltung durchgeführt wird, finden alle Seminare im Seminarraum des M.I.P. in der Ludwig-Wucherer-Str. 56, 06108 Halle statt.

Unser Seminarangebot

Das Erstinterview in der analytischen u. tiefenpsychologisch fundierten Psychotherapie

Gebühr: 80,00 €

Verantwortlicher: Dr. phil. M. Baltzer

Termin: 06.11.2021 um 09:00 bis 12:30

Dauer: 2 Doppelstunde(n)

Details anzeigen

Inhalt:

Funktion und Inhalt des Erstinterviews, szenisches Verstehen im Erstinterview.
Indikation zur Therapie, Fallkonzeption und Behandlungsplan sowie Hinweise zum Erstellen des Antrages an den Gutachter. Gegebenenfalls Diskussion offener Fragen sowie Möglichkeit zur Vorstellung eines Erstinterviewprotokolles durch eine/n Kandidaten/in

Literatur:

Argelander, H.: Das Erstinterview in der Psychotherapie Laimböck,A.: Das psychoanalytische Erstgespräch
Hohage,R.: Analytisch orientierte Psychotherapie in der Praxis

Ort:

Seminarraum des MIP
Ludwig-Wucherer-Str. 56
06108 Halle (Saale)

Schlüssel:

S, A
PTG: B1

Anmelden

Die Arbeit mit schwierigen Übertragungs- und Gegenübertragungsgefühlen Teil II

Gebühr: 80,00 €

Verantwortlicher: Dipl.-Psych. R. Rustemeyer

Termin: 12.11.2021 um 12:00 bis 15:30

Dauer: 2 Doppelstunde(n)

Details anzeigen

Inhalt:

Die Arbeit mit schwierigen und starken Übertragungsgefühlen, Gegenübertragungsgefühlen und dem Phänomen der projektiven Indentifizierung ist Thema in diesem Seminar. Übertragung und Gegenübertragung findet in der Therapie wie im echten Leben immer statt, die Arbeit mit diesen Phänomenen ist die eigentliche Kunst des Therapeuten/inn. Sie, die Übertragungen und Gegenübertragungen zuzulassen, zu identifizieren und mit diesen Gefühlen produktiv zu arbeiten, ist Thema in diesem Seminar. Sie lassen Rückschlüsse auf die Qualität der frühen Objektbeziehungen zu, die Stärke der Strukturfähigkeit, und Schwere der Frühstörungsanteile. Entsprechend kann die Behandlungstechnik und das Therapieziel darauf abgestimmt werden.

Fortsetzung des Seminars vom Vorjahr. Theorie und Schwerpunkt

Literatur:

Otto F. Kernberg, Borderlin-Störungen und pathologischer
Narzißmus,Suhrkamp,1983
Stavros Mentzos, Neurotische Konfliktverarbeitung, Geist und Psyche Fischer 1994, 1984-Erstausgabe Margaret S. Mahler, Die psychische Geburt des Menschen, Symbiose und Individuation, Fischer 1989,1980-Erstausgabe
Bruno Bettelheim, Die Geburt des Selbst, Fischer 1984

Ort:

Seminarraum des MIP
Ludwig-Wucherer-Str. 56
06108 Halle (Saale)

Schlüssel:

S, Ü, A
PTG: B1, 2, 3, 5, 6
FPT: 3, 8, 13

Anmelden

Einführung in die Institutsambulanz

Gebühr: 40,00 €

Verantwortlicher: Dr. med. U. Wiegeleben / Dipl.-Psych. U. Schulz

Termin: 26.11.2021 um 15:00 bis 16:30

Dauer: 1 Doppelstunde(n)

Details anzeigen

Inhalt:

In dem Einführungsseminar wird die Arbeit der Institutsambulanz vorgestellt (Zugangsvoraussetzungen, Procedere, Formulare, Schweigepflicht, Datenschutz, weiteres Vorgehen). Es gibt Möglichkeiten zum Austausch und zur Klärung spezifischer Fragen.

Literatur:

Ort:

Seminarraum des MIP
Ludwig-Wucherer-Str. 56
06108 Halle (Saale)

Schlüssel:

Anmelden

Fortsetzung OPD-Seminar, Therapiegestaltung tiefenpsychologisch fundierter LZT

Gebühr: 80,00 €

Verantwortlicher: Prof. Dr. med. E. Fikentscher

Termin: 27.11.2021 um 09:00 bis 12:00

Dauer: 2 Doppelstunde(n)

Details anzeigen

Inhalt:

Aufbauend auf der früheren Theorievermittlung zur operationalisierten psychodynamischen Diagnostik (OPD II) als Manual für die Diagnostik und Therapieplanung in der tiefenpsychologisch orientierten und analytischen Psychotherapie, werden vertiefte Fallbesprechungen der von den Teilnehmern mitzubringenden Patientenbehandlungen, besonders unter dem Aspekt der Rolle der verschiedenen OPD-Achsen, vorgenommen.
Vergabe von kleinen Vorträgen der Teilnehmer ist wünschenswert. Sie werden mit extra Theorie-Stunden bewertet. Anfrage bei Referentin bis 10 Tage vor dem Seminar.

Literatur:

Arbeitskreis OPD (Hrsg.) Verlag Hans Huber 2014
Gerd Rudolf und Hildegard Horn: Strukturbezogene Psychotherapie. Schattauer Velag Stuttgart, 3. Aufl. 2013

Ort:

Seminarraum des MIP
Ludwig-Wucherer-Str. 56
06108 Halle (Saale)

Schlüssel:

S, A, G
PTG: B1
FPT: 3, 12
Psy/PT

Anmelden

Behandlungstechniken – Differentialindikation am Beispiel eines therapeutischen Entscheidungsprozesses

Gebühr: 80,00 €

Verantwortlicher: Dr. phil. A. Michael

Termin: 10.12.2021 um 17:00 bis 20:00

Dauer: 2 Doppelstunde(n)

Details anzeigen

Inhalt:

Das Thema der Differentialindikation wird am Beispiel eines therapeutischen Entscheidungsprozesses diskutiert. Differentialindikation wird dabei verstanden als die, unter verschiedenen Möglichkeiten beste Indikation für eine bestimmte psychotherapeutische Behandlung. Eigene Erfahrungen oder Fragestellungen der Teilnehmerinnen zum Themenkreis können eingebracht werden.

Literatur:

fakultativ: Die Kunst des Anfangs. Anita Eckstädt

Ort:

Seminarraum des MIP
Ludwig-Wucherer-Str. 56
06108 Halle (Saale)

Schlüssel:

A, G, Ü
PTG: B3

Anmelden

Die analytisch-tiefenpsychologische Arbeit mit Persönlichkeitsanteilen

Gebühr: 80,00 €

Verantwortlicher: Dr. R. Vogt

Termin: 15.01.2022 um 09:00 bis 12:10

Dauer: 2 Doppelstunde(n)

Details anzeigen

Inhalt:

Die psychodynamische Arbeit mit Persönlichkeitsanteilen ist in der systemischen Psychotherapie schon lange Zeit eine erfolgreiche Praxis. Nach und nach beeinflusst das auch in modernen Konzeptionen die tiefenpsychologische und analytische Behandlungsarbeit, wenn es um die Therapie von frühen Strukturstörungen geht, da hier weniger dynamisiert werden sollte und eine andere Form von Deutungsarbeit verlangt wird. Dazu sollen im Seminar Beispiele, Kriterien und Settings diskutiert werden.

Literatur:

Breitenbach, G.; Requardt, H. (2012). Komplex-systemische Traumatherapie und Traumapädagogik. Kröning: Asanger.
Van der Hart, O.; Nijenhus, E.R.S.; Steele, K. (2006). Das verfolgte Selbst. Paderborn: Junferman.
Vogt, R. (2013). SPIM-30. Behandlungsmodell für dissoziative Störungen. Kröning: Asanger Verlag.

Ort:

Seminarraum des MIP
Ludwig-Wucherer-Str. 56
06108 Halle (Saale)

Schlüssel:

S, A,
PTG: B 1-6
FPT: 1-8, 10
ZPA: 2-7
Psy/PT, PM/PT,
III

Anmelden

Behandlungsplanung, Prognose und Beenden der Therapie bei Persönlichkeitsstörungen

Gebühr: 120,00 €

Verantwortlicher: Dipl.-Psych. J. Hahn

Termin: 21.01.2022 um 14:00 bis 19:00

Dauer: 3 Doppelstunde(n)

Details anzeigen

Inhalt:

Aufbauend auf das online-Seminar vom 26.03.21 soll an Fallbeispielen in Theorie und Praxis die Behandlungsplanung besprochen werden unter besonderer Berücksichtigungen der Dynamik in der Therapie bei strukturellen Störungen der Pat. Ein weiter zentraler Punkt in diesem Seminar soll das Beenden der Therapie sein.

Literatur:

Clarkin-Fonagy-Gabbard: Psychodynamische Psychotherapie der Persönlichkeitsstörungen
Rieber-Hunscha: Das Beenden der Psychotherapie
Rudolf, G.: Strukturbezogene Psychotherapie

Ort:

Seminarraum des MIP
Ludwig-Wucherer-Str. 56
06108 Halle (Saale)

Schlüssel:

S, A, G
PTG: B1, B2, B6
FPT: 1, 3, 6, 10,13
Z-PA 2, 5, 7,
Psy/ PT, PM/PT

Anmelden

Abstinenz, Macht und Grenzverletzung – Teil 2

Gebühr: 120,00 €

Verantwortlicher: Dipl.-Päd. B. Austermann

Termin: 29.01.2022 um 10:00 bis 16:00

Dauer: 3 Doppelstunde(n)

Details anzeigen

Inhalt:

- Fortsetzung des Seminars am 23.10.2021 -
Psychotherapeutische Arbeit erfolgt immer aus einer Machtposition, da Patientinnen und Patienten in einer Notsituation oder bei länger anhaltenden Schwierigkeiten Hilfe suchen, weil eigene Bewältigungsmechanismen nicht mehr ausreichen und der Therapeut oder die Therapeutin in dieser Situation weitgehend über die Experten-Macht verfügt. Im Rahmen dieser asymetrischen Beziehung kann es trotz des gegebenen Abstinenzgebotes aus verschiedenen Gründen zu Machtmissbrauch und Grenzverletzungen kommen. Im Seminar soll es um unterschiedliche Formen und Dynamiken dieser schädigenden Beziehungserfahrungen gehen, sowie um wichtige Aspekte von nachfolgenden psychotherapeutischen Behandlungen.

Literatur:

Becker-Fischer, Monika / Fischer, Gottfried (2008): Sexuelle Übergriffe in der Psychotherapie und Psychiatrie. Heidelberg: Asanger
Hoffmann-Axthelm, Dagmar (1996) Hrsg.: Verführung in Kindheit und Psychotherapie. Oldenburg: Transformation
Körner, Jürgen (2017): Die Psychodynamik von Übertragung und Gegenübertragung. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht
Kruzenbichler, Sebastian / Essers, Hans (2010): Übertragungsliebe: Psychoanalytische Erkundungen zu einem brisanten Phänomen. Gießen: Psychosozial

Ort:

Seminarraum des MIP
Ludwig-Wucherer-Str. 56
06108 Halle (Saale)
oder online

Schlüssel:

S, A, G
PTG: B3, 4, 6
FPT: 2, 3, 6, 10, 13
Z-PA: 2, 5
Psy/PT, PM/PT, KJP
III; FS

Anmelden

Deutung und Beziehung

Gebühr: 80,00 €

Verantwortlicher: Dr. phil. A. Michael

Termin: 04.02.2022 um 17:00 bis 20:00

Dauer: 2 Doppelstunde(n)

Details anzeigen

Inhalt:

Häufig wird die Auffassung geteilt: Psychoanalyse ist, was Psychoanalytikerlnnen in Bezug auf ihre Patienten tun. Heißt das: Wenn sie mit ihren Patienten reden, dann ist das „deuten"? Das Seminar mit deutlichem Vorlesungsanteil verfolgt Deuten im Sinne seines eigentlichen Ziels - nach Greenson (1973): einen unbewussten
oder vorbewussten Vorgang bewusst zu machen - als Kernstück und das Spezifikum der Behandlungstechnik
in psychoanalytisch begründeten Behandlungsverfahren.

Literatur:

Ralph R. Greenson: Technik und Praxis der Psychoanalyse

Ort:

Seminarraum des MIP
Ludwig-Wucherer-Str. 56
06108 Halle (Saale)

Schlüssel:

PTG: B5, (Vorr. Behandlungserlaubnis unter SV erworben)

Anmelden

Einführung in die Entspannungstechnik

Gebühr: 120,00 €

Verantwortlicher: Dipl.-Psych. R. Rustemeyer

Termin: 25.02.2022 um 12:00 bis 17:30

Dauer: 3 Doppelstunde(n)

Details anzeigen

Inhalt:

In diesem Seminar möchte ich Ihnen einen theoretischen wie auch praktischen Einblick in verschiedene Techniken zur Entspannung und Aktivierung, vermitteln, die Sie zur eigenen Regeneration und Stärkung für sich praktizieren, sowie auch an ihre Patienten weitergeben können. Autogenes Training, Klopftechniken -bilaterale Stimulation aus dem EMDR, Erdungsübungen aus der Körpertherapie, Zitterübungen aus der Traumatherapie (TRE) und Übungen aus dem Qi Gong.

Literatur:

Autogenes Training: Hartmut Kraft, Hippokrates 1989

Ort:

Seminarraum des MIP
Ludwig-Wucherer-Str. 56
06108 Halle (Saale)

Schlüssel:

S, A, Ü
PTG: B1, 2, 3, 5, 6
FPT: 3, 8, 13

Anmelden

Die Bindungstheorie und ihre praktischen Ableitungen in der Psychotherapie

Gebühr: 80,00 €

Verantwortlicher: Dr. R. Vogt

Termin: 05.03.2022 um 09:00 bis 12:10

Dauer: 2 Doppelstunde(n)

Details anzeigen

Inhalt:

Die Bindungstheorie hat ihre Wurzeln in Gedanken der Objektbeziehungstheorie und Ausarbeitungen von John Bowlby sowie Mary Ainsworth. Es sollen im Seminar diese wichtigen Beiträge - auch anderer Autoren - besprochen und die praktischen Umsetzungen für die tiefenpsychologisch-analytische Arbeit an Behandlungsbeispielen besprochen werden.

Literatur:

Bowlby, J. (1958). Über das Wesen der Mutter-Kind-Beziehung. In: Z. Psyche Jg. 13, S. 415 –  456.
Ainsworth, M. D. S. (1977). Patterns of Attachment: A psychological study of thestrange Situation.
Hillsdale: NJ-Lawrence Erlbaum.
Strauß, B. u.a. (2002). Bindung, Sexualität und Persönlichkeitsentwicklung. Zum Verständnis sexueller Störungen aus der Sicht interpersonaler Theorien. Stuttgart: Kohlhammer.
Vogt, R. (Hrsg.). (2016). Täterbindung. Gruppentherapie und Soziale Neurobiologie. Kröning: Asanger.

Ort:

Seminarraum des MIP
Ludwig-Wucherer-Str. 56
06108 Halle (Saale)

Schlüssel:

S, A,
PTG: B 1-6 FPT 1-8, 10,
ZPA: 2-7
Psy/PT, PM/PT
III

Anmelden

Die Erarbeitung des Focus Grundkurs Psychodynamisch orientierte Exploration Teil 2

Gebühr: 120,00 €

Verantwortlicher: Dipl.-Psych. R. Rustemeyer

Termin: 18.03.2022 um 12:00 bis 17:30

Dauer: 3 Doppelstunde(n)

Details anzeigen

Inhalt:

Arbeit und Erarbeitung des Fokus in der Psychotherapie ( PDE). Dazu werden die verschiedene Foci vorgestellt und wie diese gemeinsame mit dem Patienten/in erarbeiten werden.
(Symptomfocus, Beziehungsfocus,Strukturfocus). Durch die Arbeit mit den Foci kann für den Patienten/in, in verstehbarer Sprache, die Diagnostik erläutert, wie auch eine Therapievereinbarung erarbeitet werden. Es ist so möglich in der Behandlung Frühstörungsanteile zu identifizieren und zu beschreiben wie diese unter einer neurotischen Symptomatik liegen.
Patient und Therapeut können sich mit Hilfe des Focus über das Therapieziel wie auch die aktuelle Behandlungstechnik verständigen und eine Psychotherapievereinbarung hinsichtlich Struktur, Behandlungstechnik und Behandlungsziel erarbeiten.

Literatur:

Maaz : Hilfe! Psychotherapie (C. H. Beck München 2014)
Maaz: Der Lilithkomplex (C. H. Beck München 2003)

Ort:

Seminarraum des MIP
Ludwig-Wucherer-Str. 56
06108 Halle (Saale)

Schlüssel:

S, A, Ü
PTG: B1, 2, 3, 5, 6
FPT: 3, 8, 13

Anmelden

Handhabung von Übertragung und Gegenübertragung in verschiedenen psychodynamischen Konzepten

Gebühr: 120,00 €

Verantwortlicher: Dipl.-Psych. P. Homok

Termin: 02.04.2022 um 10:00 bis 16:00

Dauer: 3 Doppelstunde(n)

Details anzeigen

Inhalt:

Das Seminar beschäftigt sich im ersten Teil mit der geschichtlichen Entwicklung der Übertragung und Gegenübertragung in klassischen bzw. modernen theoretischen Konzepten. Im zweiten Teil wird die Handhabung der Gegenübertragung nach diesen verschiedenen theoretischen Ansätzen diskutiert und anhand Fallbeispielen anschaulich gemacht. Hierzu sind eigene Behandlungsfälle von Kandidat(in)nen in fortgeschrittener Ausbildung gewünscht und willkommen.

Literatur:

Gysling, Andrea (1995) Die analytische Antwort. Eine Geschichte der Gegenübertragung in Form von Autorenportraits. Tübingen: edition diskord. Ogden, Thomas (2001) Analytische Träumerei und Deutung – die Kunst der Psychoanalyse. Wien: Springer
Racker, Heinrich (1993) Übertragung und Gegenübertragung. Studien zur psychoanalytischen Technik. Müchen: Reinhardt

Ort:

Seminarraum des MIP
Ludwig-Wucherer-Str. 56
06108 Halle (Saale)

Schlüssel:

S, A, G
PTG: B6
FPT: 10
Z-PA: 5
Psy/PT, PM/PT
III

Anmelden

Der psychopathologische Befund

Gebühr: 40,00 €

Verantwortlicher: Dr. med. P.-U. Haders

Termin: 27.04.2022 um 16:15 bis 17:45

Dauer: 1 Doppelstunde(n)

Details anzeigen

Inhalt:

Das Seminar befasst sich mit der strukturierten und vollständigen Erstellung des psychopathologischen Befunds. Besprechung der Dimensionen und der zugehörigen Fachbegrifflichkeiten. Die Teilnehmenden sind eingeladen, von ihnen selbst verfasste psychopathologische Befunde vorzustellen und mithilfe der Seminarteilnehmenden auf die innere Schlüssigkeit und Vollständigkeit zu überprüfen.
Bitte vor dem Seminar Email an kontakt[at]psychotherapie-haders.de, wenn Sie im Seminar einen eigenen Entwurf vorstellen wollen.

Literatur:

Wilhelm Reich, Charakter Analyse, 2010 anaconda Verlag,
Alexander und Leslie Lowen, Bioenergetik für Jeden, Peter Kirchheim Verlag,1983 Hans-Joachim Maaaz, Hilfe! Psyxchotherapie, C.H.Beck 2014

Ort:

Seminarraum des MIP
Ludwig-Wucherer-Str. 56
06108 Halle (Saale)

Schlüssel:

S, A
PTG: B1
FPT: 6

Anmelden

Die Integration körpertherapeutischer Interventionen in die Psychotherapie

Gebühr: 360 €

Verantwortlicher: Dipl.-Psych. R. Rustemeyer / Dipl.-Psych. C. Pflüger-Sarlan

Termin: 06.05.2022 um 16:00 bis 21:00
2. Termin: 07.05.2022 um 09:00 bis 17:00

Dauer: 9 Doppelstunde(n)

Details anzeigen

Inhalt:

Einführung in die Theorie und Praxis der Körperpsychotherapie in der Tradition von Wilhelm Reich, Alexander Lowen, H.J. Maaz.
In dem Seminar werden wir Ihnen eine Einführung in die Theorie der Körperpsychotherapie anbieten sowie viel praktische Übungen mit Selbsterfahrungsanteil. Voraussetzung für die Teilnahme ist Neugier auf die Methode und die Bereitschaft zur Selbsterfahrung.
Bitte eine Matte mitbringen.

Literatur:

Wilhelm Reich, Charakter Analyse, 2010 anaconda Verlag,
Alexander und Leslie Lowen, Bioenergetik für Jeden, Peter Kirchheim Verlag,1983 Hans-Joachim Maaaz, Hilfe! Psyxchotherapie, C.H.Beck 2014

Ort:

Seminarraum des MIP
Ludwig-Wucherer-Str. 56
06108 Halle (Saale)

Schlüssel:

S, A, Ü
PTG: B1, 2, 3, 4, 5, 6
FPT: 1- 4, 6,8, 13

Anmelden

Das Erstinterviewseminar – Teil 1

Gebühr: 40,00 €

Verantwortlicher: Dipl.-Psych. I. Bläß-Müssig

Termin: 13.05.2022 um 16:00 bis 17:30

Dauer: 1 Doppelstunde(n)

Details anzeigen

Inhalt:

Erstinterview unter besonderer Berücksichtigung der Widerstandsarbeit Exploration der Symptomatik, Erfassen des zeitlichen und dynamischen Zusammenhangs, erste psychodynamische Hypothese Prüfen der Indikation nach PT-Richtlinie
Reflektion der therapeutischen Beziehung und Widerstandsanalyse Behandlungsplanung, Therapievertrag

Literatur:

Ort:

Seminarraum des MIP
Ludwig-Wucherer-Str. 56
06108 Halle (Saale)

Schlüssel:

S, A, G
PTG: B1, B2

Anmelden

Das Erstinterviewseminar – Teil 2

Gebühr: 40,00 €

Verantwortlicher: Dipl.-Psych. I. Bläß-Müssig

Termin: 20.05.2022 um 16:00 bis 17:30

Dauer: 1 Doppelstunde(n)

Details anzeigen

Inhalt:

Erstinterview unter besonderer Berücksichtigung der Widerstandsarbeit Exploration der Symptomatik, Erfassen des zeitlichen und dynamischen Zusammenhangs, erste psychodynamische Hypothese Prüfen der Indikation nach PT-Richtlinie
Reflektion der therapeutischen Beziehung und Widerstandsanalyse Behandlungsplanung, Therapievertrag

Literatur:

Ort:

Seminarraum des MIP
Ludwig-Wucherer-Str. 56
06108 Halle (Saale)

Schlüssel:

S, A, G
PTG: B1, B2

Anmelden

Anna Freud – Leben und Werk

Gebühr: 80,00 €

Verantwortlicher: Dr. med. I. Buchholtz / Dr. med. S. Kant

Termin: 10.06.2022 um 10:00 bis 13:15

Dauer: 2 Doppelstunde(n)

Details anzeigen

Inhalt:

Einer Anregung der Kandidatenschaft folgend, wollen wir Psychoanalytikerinnen und Psychotherapeutinnen vorstellen, die wichtige Erkenntnisse zu psychoanalytischen Wissen beigetragen haben.
Das erste Seminar widmet sich Anna Freud. Sie setzte sich mit den Abwehrmechanismen auseinander und widmete ihr Interesse der Kinderanalyse. Sie war es, die die Entstehung intrapsychischer Konflikte erstmals nicht nur aus der nachträglichen Rekonstruktion sondern aus der direkten Beobachtung von Kleinkindern gewann. Sie brachte sich aktiv in den wissenschaftlichen Diskurs innerhalb psychoanalytischer Fachgesellschaften ein.

Literatur:

Freud, A.: Das Ich und die Abwehrmechanismen. Frankfurt am Main: Fischer. 1994 Freud,A. Klett-Votta: Wege und Irrwege der Kinderentwicklung. Stuttgart: Klett-Cotta. 2016
Young-Bruehl,E.: Anna Freud. Eine Biographie. Teil 1: Die Wiener Jahre. Wien: Wiener Frauenverlag. 1988
Young-Bruehl,E.: Anna Freud. Eine Biographie. Teil 2: Die Londoner Jahre. Ebenda

Ort:

Seminarraum des MIP
Ludwig-Wucherer-Str. 56
06108 Halle (Saale)

Schlüssel:

S, A, G
PTG: B3, 7
FPT: 1, 6
Z-PA: 2
Psy/PT, PM/PT, KJP
FS

Anmelden

Clowning

Gebühr: 80,00 €

Verantwortlicher: Dipl.-Psych. W. Bruns

Termin: 11.06.2022 um 10:00 bis 13:30

Dauer: 2 Doppelstunde(n)

Details anzeigen

Inhalt:

Titel: Clown*ie - Finden des verborgenen Selbst
Das Seminar richtet sich an alle, die sich auf eine spielerische Art und Weise ihrem inneren Clown*ie (als eine meist regressive Seite des eigenen Selbst) nähern wollen. Jeder hat ihn und/ oder sie auf eine ganz eigene Weise, heilend, inspirierend, individuell, auf jeden Fall bezaubernd. Diese Art des bindungsorientierten Clownings ist eine Praxis, mit seinem vielleicht noch mehr oder weniger verborgenen Selbst in Kontakt zu treten. Die rote Nase hilft beim Spielen und der psychotherapeutische Hintergrund beim Verstehen. Bitte bequeme Kleidung mitbringen.

Literatur:

Brisch, Karl Heinz (2020). Bindungsstörungen. Berlin: Springer.

Ort:

Seminarraum des MIP
Ludwig-Wucherer-Str. 56
06108 Halle (Saale)

Schlüssel:

Ü, G
FS

Anmelden

Körpertherapeutische Interventionen mit Paaren, Familien, Gruppen

Gebühr: 80,00 €

Verantwortlicher: Dipl.-Psych. W. Bruns

Termin: 25.06.2022 um 10:00 bis 13:30

Dauer: 2 Doppelstunde(n)

Details anzeigen

Inhalt:

In dieser Übung sollen anschaulich, praxisorientiert und im Überblick psychotherapiekompatible Körpertherapiemethoden vorgestellt und ausprobiert werden, die sowohl im tiefenpsychologischen als auch im analytischen Setting einen Raum mit Paaren, Familien und auch in Gruppen finden können. Es wird dabei um "ernsthaftere" Interventionen (z.B. Körperspürarbeit oder Wutsack), "spielerische" (wie Clownsbegegnungen oder Plüschtieraufstellungen) und auch "experimentelle" Methoden (z.B. Tango oder Rollenspiele) gehen. Um bequeme Kleidung wird gebeten.

Literatur:

Brisch, Karl Heinz (2021): Bindungsstörungen. Stuttgart: Klett-Cotta.
Geuter, Ulfried (2015): Körperpsychotherapie. Berlin: Springer.
Thielen, Manfred (2013): Körper - Gruppe - Gesellschaft. Gießen: Psychosozial

Ort:

Seminarraum des MIP
Ludwig-Wucherer-Str. 56
06108 Halle (Saale)

Schlüssel:

Ü, G
FS

Anmelden

Das Weibliche in der analytischen und tiefenpsychologisch fundierten Psychotherapie

Gebühr: 80,00 €

Verantwortlicher: Dipl.-Psych. M. Heine / Dr. med. St. Kant

Termin: 01.07.2022 um 15:00 bis 18:30

Dauer: 2 Doppelstunde(n)

Details anzeigen

Inhalt:

Das Seminar wendet sich an zukünftige Therapeutinnen.
Auf der Basis des Konzepts vom Lilith-Komplex können sich die Teilnehmerinnen mit der Entwicklung der eigenen Weiblichkeit und mit ihrem Umgang mit Themen von Weiblichkeit und Mütterlichkeit in der therapeutischen Situation auseinandersetzen.
Das Seminar vermittelt Theorie, enthält aber auch Übungsanteile wie Zwiegespräche oder Rollenspiele mit Selbsterfahrungscharakter.
Es kann ein Referat übernommen werden.

Literatur:

Maaz, H.-J.(2005): Der Lilith-Komplex. DTV. München

Ort:

Seminarraum des MIP
Ludwig-Wucherer-Str. 56
06108 Halle (Saale)

Schlüssel:

B, Ü, G
PTG: B6
FPT: 13
Z-PA: 5
Psy/PT, PM/PT, KJP
FS

Anmelden

Ihre Auswahl

Nr.SeminarGebührEinheitenSumme
gesamt

Ihre Daten

Ich akzeptiere die Anmeldebedingungen und die Datenschutzerklärung.